ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Wo Kinder gesundes Kochen lernen

Die Welt des Kochens entdecken: Die beiden Schwestern Pauline (8) und Sarah (11) schneiden gerade Paprika für einen Gemüsesalat zurecht, der als Vorspeise dienen soll.
Die Welt des Kochens entdecken: Die beiden Schwestern Pauline (8) und Sarah (11) schneiden gerade Paprika für einen Gemüsesalat zurecht, der als Vorspeise dienen soll. FOTO: Anja Guhlan/ang1
Spremberg. Am vergangenen Freitag wurde im Mehrgenerationszentrum "Berg-schlösschen" als Ferienangebot das Kochen in einer Kinder-Küche angeboten. Elf Kinder im Alter von acht bis dreizehn Jahren wagten sich an ein Drei-Gänge-Menü. Anja Guhlan / ang1

Viele der Kinder, die am Vormittag in der Kinder-Küche des Bergschlösschen herum hantieren, haben Spaß am Kochen und wollen mit der Hilfe von Erwachsenen noch richtig was dazu lernen. So schneiden nter anderem Joy (10) und Casandra (9) viele Äpfel, Birnen, Bananen und Nektarinen zu einem Obstsalat zurecht. "Wir kommen aus dem Kinder- und Jugendheim in Schwarze Pumpe, und da wird regelmäßig gemeinsam gekocht", erklärt Joy.

Etwas zuzubereiten, macht ihnen Spaß. Auch die achtjährige Lilly hat Freude am Zuchini-Schneiden. "Obwohl ich Zuchini eigentlich gar nicht richtig mag", verrät sie. Aus den Zuchinis wird später eine leckere Zuchinipfanne mit Reis. Auch die beiden Schwestern Pauline (8) und Sarah (11) sind eifrig beim Zrechtschneiden der Paprika. "Wir kümmern uns um den Gemüsesalat, der als Vorspeise serviert wird", meint Sarah. Und die beiden Jungs Hasan (11) und Julius (12) schälen und schneiden die Kartoffeln. Die beiden Jungs haben einander an diesem Tag erst kennengelernt, aber das gemeinsame Arbeiten klappt prima.

"Ziel und Zweck des Angebotes ist es, die Kinder an das gesunde Kochen heranzuführen. Auch das gegenseitige Kennenlernen soll im Vordergrund stehen. Zudem lernen sie hier mit Küchenwerkzeugen wie Messer und Schäler umzugehen oder werden sich im Abschmecken später noch üben", erklärt Birgit Dworak von der Stiftung SPI, die die Kinder beim Kochen mit betreut und anleitet.

Laut einer Untersuchung des Robert-Koch-Instituts zum Gesundheitszustand von Kindern und Jugendlichen gelten 15 Prozent der Kinder im Alter von drei bis 17 Jahren als übergewichtig. 6,3 Prozent sogar als adipös, also gar krankhaft fettleibig. Diese Zahlen sind zweifelsohne alarmierend. Kinder mit Übergewicht haben eine schwere Last zu tragen, denn sehr oft werden dicke Kinder später auch zu dicken Erwachsenen: Nur wenige schaffen es, dauerhaft ihre Pfunde zu verlieren und ein normales und gesundes Gewicht zu erreichen.

Das Gefühl für eine bewusste und gesunde Ernährung ist oft ein langer Lernprozess, daher ist es besonders wichtig, bereits im frühen Kindesalter mit dem Heranführen an das gesunde Kochen zu beginnen. Denn: Wer früh lernt, welche Lebensmittel gesund sind und wie sie schmackhaft zubereitet werden können, wird auch im hohen Alter auf eine bewusste Ernährung achten und somit langfristig mehr Lebensqualität erhalten.