ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Wirtschaftsförderer ASG erhält Fördermittel-Zusage

Spremberg. Verteilt über drei Jahre stehen dem Spremberger Wirtschaftsförderer ASG insgesamt 360 000 Euro für aktuelle und neue Projekte zur Verfügung. Wie die Pressestelle der früheren Altstadtsanierungsgesellschaft mitteilt, hat das Unternehmen jetzt eine Zusage für einen Fördermittelantrag erhalten, mit dessen Hilfe es Konferenzen und Marketing-Aktionen finanzieren kann. René Wappler

Auch die Zukunft der Räuberleiter sei damit gesichert, eines Projektes, in dem Senioren ihre Erfahrungen aus dem Berufsleben an Spremberger Schüler weitergeben.

Die Gesamtsumme von 360 000 Euro enthält einen Anteil von 60 Prozent an Fördergeld und 40 Prozent aus eigenen Mitteln der ASG. Geschäftsführerin Petra Lehmann setzt darauf, dass die Stadt Spremberg auf diese Weise stärker auf ihr Umland ausstrahlen wird. Zudem könnten die Fördermittel nach ihren Worten den ortsansässigen Unternehmen dabei helfen, im Wettbewerb mit anderen Firmen zu bestehen - zum Beispiel, indem sie Fachkräfte sichern. Mit der Wirtschaftsförderung zum Beleben der Innenstadt wollen sich zudem die Mitglieder des Spremberger Hauptausschusses während ihrer Konferenz am Montag, 15. Mai, um 18 Uhr im Ratssaal des Bürgerhauses befassen.