Konkret nannte der Landrat die Kreisstraßen zwischen Bohsdorf und Bohsdorf-Vorwerk (K7107), zwischen Gahry und Jethe (K7109), zwischen Neuhausen und Koppatz (K7114), den Bereich der Papitzer Straße in Kolkwitz (K7131) sowie die K7135 in Richtung Grötsch. „Wohl auch in der nahen Zukunft“ blieben nur notdürftige Reparaturen, so Friese. Durch mehr Einsätze und Materialverbrauch hätten sich die Kosten für den Winterdienst auf den Kreisstraßen um 35 000 Euro erhöht. Da Winterdienst und Instandsetzung aus dem gleichen Topf finanziert werden, müsse nun bei der „notwendigen Instandsetzung der Kreisstraßen“ ausgeglichen werden, „obwohl sich auch der festgestellte Instandsetzungs- und Unterhaltungsbedarf bei unseren Straßen erhöht hat“ . (js)