ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:11 Uhr

Finale der Narren-Saison in Spremberg
Wilder Westen im lustigen Osten

 Eine Klasse für sich: das Männerballett der Faschingsfreunde im Motorsportclub Spremberg (FCMC).
Eine Klasse für sich: das Männerballett der Faschingsfreunde im Motorsportclub Spremberg (FCMC). FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Für die Narren des Faschingsclubs im Motorsportclub Spremberg hat sich die Mühe gelohnt: Von Martina Arlt

Zum 55. Mal haben die Spremberger Narren ausgelässen die fünfte Jahreszeit gefeiert und das gleich mehrere Tage lang. Spremberg „Spreelau“ - das ist der Schlachtruf des Wochenendes.

Nach dem Kinder- und Seniorenfasching folgte am Samstag die große Faschingsparty im Spremberger Bergschlösschen. Präsident Matthias Schulz hielt auch in diesem Jahr „sein Harem“ zusammen und begrüßte Samstagabend die große kostümierte Gästeschar. Denn 50 kleine und große Faschingsfans bereiteten in den letzten Monaten ein sehr unterhaltsames Programm vor. Unter dem Motto: „Kommt mit in den wilden Westen und in das Land der Kakteen, beim FCMC könnt Ihr schöne Senoritas und fesche Cowboys seh’n“ erschienen die Gäste natürlich im Outfit des wilden Westens. Mit Musik, Comedy und Tanz haben die Akteure ein 90-minütiges Programm bestritten.

Jede Menge Cowboys und Cowgirls kamen aus der Saloontür und zeigten ihr tänzerisches Können. Denn seit September 2018 opferte besonders Dorit Neumann ihre Freizeit, um mit den Tanzgruppen in den unterschiedlichen Altersklassen die Tänze einzustudieren. „Das Herz tanzt mit, wenn die Faschingssaison näher rückt. Es macht auch mir richtig Spaß. Seit Monaten treffen wir uns regelmäßig, damit die Schritte auf der Bühne richtig sitzen“, erzählt sie. „Auch die Männer habe ich tänzerisch in meiner Regie. In diesem Jahr nimmt das Spremberger Männerballett erstmals beim Männerballettturnier in Kolkwitz teil. Mit 23 Leuten reisen wir dann am 2. Februar zu diesem Turnier, neun Männer von uns zeigen dort ihre tänzerischen Glanzleistungen“, kündigt Trainerin Dorit Neumann erwartungsfroh an. Am Sonnabend haben sich die Männer in Spremberg schon preisverdächtig präsentiert. Sie legten eine tolle Sohle aufs Parkett und kamen um eine Zugabe nicht herum.

Klaus Dieter Becker war als „Heino“ im Wilden Westen zu Gast und brachte den Song Karamba Karacho, ein Whisky, des bekannten Kult-Sängers zu Gehör. Auch da gab es im Saal kein Halten mehr – das war ein Saisonfinale nach Maß.