ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:26 Uhr

Cottbuser fahren zum Finale
Junge Musiker spielen auf hohem Niveau

 Das Cottbuser Duo Johanna Dalchow (Klavier) und  Clara Ophelia Last (Viola).vertritt Brandenburg beim Finale. Glückwünsche gab es von Michael Koch (Beigeordneter des Landkreises Spree-Neiße, links), der Spremberger Bürgermeisterin Christine Herntier und Winnetou Sosa, dem Geschäftsführer des Verbandes der Musik- und Kunstschulen Brandenburg (rechts).
Das Cottbuser Duo Johanna Dalchow (Klavier) und  Clara Ophelia Last (Viola).vertritt Brandenburg beim Finale. Glückwünsche gab es von Michael Koch (Beigeordneter des Landkreises Spree-Neiße, links), der Spremberger Bürgermeisterin Christine Herntier und Winnetou Sosa, dem Geschäftsführer des Verbandes der Musik- und Kunstschulen Brandenburg (rechts). FOTO: Detlef Bogott
Spremberg. Das Duo „Johanna & Clara“ aus Cottbus vertritt das Land beim Finale des Ensemble-Wettbewerbs der EnviaM.

Angereist waren zwölf Ensembles aus fünf Verbandsmusikschulen, darunter sieben in der Altersgruppe I und fünf in der Altersgruppe II. Unter den  31 Musikern und Sängern wurden in jeder Altersgruppe jeweils ein mit 1000 Euro dotierter erster Platz vergeben, daneben noch mit 750 Euro dotierte zweite Plätze und dritte Plätze, für die es noch 500 Euro gab.

Für das Finale des Wettbewerbes, das am 10. November in Halle (Saale) stattfindet, wurde das Duo „Johanna und Clara“ mit Clara Ophelia Last (Viola) und  Johanna Dalchow (Klavier) vom Konservatorium Cottbus nominiert. In Halle steht das Ensemble dann in musikalischer Konkurrenz zu den Sieger­ensembles aus Sachsen und Sachsen-Anhalt, die in den kommenden Wochen ermittelt werden.

„Ich finde es sehr erfreulich, wenn sich Unternehmen aus der Region, wie EnviaM, so stark auch in der Region engagieren, darunter auch im kulturellen Bereich“, so der Beigeordnete des Landkreises Spree-Neiße Michael Koch, der zur Abschlussveranstaltung gemeinsam mit der Spremberger Bürgermeisterin Christine Herntier die Preise übergab.

Den ersten Preis in der Altersgruppe 1 erhielt „Black & Red“ mit Florentine Agotz (Klavier), Yen Nhi Chu (Gesang), Letizia-Sofie Käthner (Gesang) und Dilan Luise Kaygusuz (Gesang) vor den „Harmonic Angels“ mit Juliette Maulbrich (und Lasrissa Klaus (beide Harfe). Beide Ensembles starteten für das Konservatorium Cottbus. Dritter wurden  „The Milling Brothers (Musikschule Frankfurt).

In der Altersgruppe II gewannen Johanna & Clara vor dem „Barnim Trio“ und dem „Vocal Harmony Project“ der Elbe-Elster-Musikschule  Gebrüder-Graun.

Einen Sonderpreis erhielten die „Musikmäuse“ der Musikschule Spree-Neiße. Diesen Namen gaben sich Juna Scheibe (Klavier) und Henriette Kobus (Querflöte).

(js)