ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Welzow will mitmischen in binationaler Kulturlandschaft

Welzow.. Gerade zurückgekehrt von einem Forum im polnischen Zary, das sich mit der Entwicklung der länderübergreifenden Kulturlandschaft an Oder und Neiße beschäftigte, warb der Welzower Hauptamtsleiter Detlef Pusch am Mittwochabend in der Sitzung des Hauptausschusses für eine

Beteiligung der Stadt an Planungen für diese gemeinsame Kulturlandschaft. Dies sei zunächst eine erste Phase, die die Grundlage für gemeinsame Projekte liefern könne. Für Welzow bedeute die Mitarbeit erst einmal einen Beitrag von 375 Euro. Die Stadt versuche, an verschiedenen Stellen einen Fuß hineinzubekommen, schließlich könnten Planungsergebnissen Fördermöglichkeiten folgen. Außerdem sei damit auch immer Marketing für Welzow verbunden. Zustimmung gab es von den Mitgliedern des Hauptausschusses, eine entsprechende Beschlussvorlage in die nächste Stadtverordnetenversammlung einzubringen, die für die Mitarbeit bei den binationalen Planungen grünes Licht gibt. (gb)