ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:50 Uhr

Spremberg
Trampelpfad in Welzow wird befestigt

Welzow. Der Gehweg zwischen der Buswartehalle „An der Aue“ und Waldstraße 5 im Wohnbezirk 5 in Welzow soll endlich befestigt werden. Der Weg, der laut Stadtverwaltung Trampelpfad-Charakter habe, soll auf seiner ganzen Länge befestigt und auf einer Breite von 1,50 Meter ausgebaut werden.

Vorhandene Granitborde werden reguliert und für die Straßenentwässerung zwei Einläufe eingebaut und an den Regenwasserkanal angeschlossen. Gleichzeitig soll ein Stück Verkehrsfläche im Bereich der Grundstücke Schulstra0e 12 und 14 neu gestaltet werden. Wie die Stadtverwaltung erklärt, funktioniere dort die Oberflächenentwässerung nicht, die Fläche sei immer wieder überflutet. Der Asphalt müsse dort entsiegelt, und die Schwanenteich-Grünfläche etwas erweitert werden.

Die Bauarbeiten sollen im September und Oktober laufen. Sie werden im Rahmen des Maßnahmeplanes 2018 des Welzow-Vertrages, der zwischen der Stadt und dem Bergbaubetreiber besteht, realisiert – für rund 57 000 Euro der Gehweg und für rund 30 000 Euro die Oberfläche. Festgeschrieben ist im Maßnahmeplan unter anderem die Aufwertung der Infrastruktur im Wohnbezirk 5 und im Ortsteil Proschim. Für beide Bereiche will der Tagebaubetreiber bis 2020 entscheiden, ob sie noch dem Kohleabbau weichen müssen.