ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:49 Uhr

Heideweg ohne Licht
Welzow testet Strategie gegen Käfer

Welzow. Kleine Krabbeltiere machen den Einwohnern des Heidewegs in Welzow das Leben schwer. Wie die Mitarbeiter des Ordnungsamtes berichten, sind dort etliche Laufkäfer unterwegs. Daraus ziehen die Angestellten des Rathauses Konsequenzen.

So haben sie vorerst die Straßenlaternen am Heideweg abgeschaltet, weil die Tiere nachtaktiv sind und sich gern an Lichtquellen aufhalten. Deshalb bittet das Ordnungsamt auch die Einwohner, alle weiteren Lichtquellen auf ihren Höfen abzudunkeln, um die Käfer nicht direkt an die Häuser zu locken. Darüber hinaus bitten sie um Hinweise, ob diese Strategie wirksam ist. Nach Angaben des Studiengangs für Technische und Angewandte Biologie an der Hochschule Bremen gibt es weltweit mehr als 40 000 Arten von Laufkäfern. Damit handele es sich um eine der artenreichsten Käfergruppen. Allerdings gilt laut der Roten Liste die Hälfte der Arten in Deutschland als gefährdet, wegen moderner Landwirtschaft, Industrialisierung und Zersiedelung. Viele Arten seien evolutionär bedingt nicht mehr flugfähig.

(wr)