ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 23:34 Uhr

Kommunalwahl 2019
In Welzow 52 Prozent Wahlbeteiligung

 Die Bürger von Welzow hatten die Wahl – in der Kommunalpolitik haben sie klare Präferenzen.
Die Bürger von Welzow hatten die Wahl – in der Kommunalpolitik haben sie klare Präferenzen. FOTO: dpa / Sebastian Gollnow
Welzow. Die Bürger von Welzow haben sich entschieden. Und sie unterscheiden zwischen der Politik vor Ort und der in Brüssel. Von Annett Igel-Allzeit

Welzow bleibt in der Stadtpolitik eine SPD-Hochburg. Aber in der Europawahl lassen auch die Welzower die AfD mit vorläufigen 25,98 Prozent an der SPD (23,16) vorbeiziehen. 18,65 Prozent der 1580 Wählerinnen und Wähler geben der AfD im Kreistag ihre Stimme.

Für die Stadtverordnetenversammlung trat sie nicht an: Hier bleibt die SPD mit 32,43 Prozent stärkste Kraft vor der Bürgerinitiative Welzow/Proschim (18,53) und dem Bürgerforum Stadtumbau Welzow/Freie Wähler Brandenburg (13,14).

2973 Welzower waren am Sonntag für Europawahlberechtigt, 3025 für die Kommunalwahl – 52 mehr mit den 16- und 17-Jährigen. Laut Wahlleiter Detlef Pusch gab es im Wahlablauf kaum Probleme. „Als wir um 10 Uhr Anrufe bekamen, weil sich Schlangen in Wahllokalen bildeten, haben wir Wahlkabinen nachgeordert.“

Jeweils eine Kabine für die Wahllokale in der Kita „Pfiffikus“ und in der Grundschule. 45 Wahlhelfer und Wahlhelferinnen waren im Einsatz – „wobei da in Welzow viel Frauen-Power dabei ist“, wie Pusch sagt.