ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:31 Uhr

Spree-Neiße
Waldbauernschule widmet sich den Sturmfolgen

Neben umfangreichen aktuellen Informationen zur Waldbewirtschaftung werden praktische Hilfestellungen für die Brandenburger Waldbauern und Exkursionen in ein Forstrevier in den aktuellen 23 Seminaren der Waldbauernschule angeboten.
Neben umfangreichen aktuellen Informationen zur Waldbewirtschaftung werden praktische Hilfestellungen für die Brandenburger Waldbauern und Exkursionen in ein Forstrevier in den aktuellen 23 Seminaren der Waldbauernschule angeboten. FOTO: WBS/Hartmut Seefeld / Hartmut Seefeld
Spree-Neiße. Schulungsbedarf bei Privatwaldbesitzern bleibt hoch.

Ein zentrales Thema der Waldbauernschule werden in diesem Frühjahr die Auswirkungen der Stürme zwischen Oktober und Januar sein, die auch den brandenburgischen Wäldern stärker zugesetzt haben als zunächst angenommen, so Enno Rosenthal, Vorsitzender des Waldbauernverbandes Brandenburg (WBV). Dabei seien vornehmlich Eichen- und Buchenbestände, aber auch viele Nadelbäume in Mitleidenschaft gezogen worden. Eine Besonderheit dieser Saison sei die ungleichmäßige Verteilung und der hohe Anteil an alten Laubbäumen. „Aber zum Glück ist die Holzindustrie aufnahmefähig, der Holzpreis stabil und sogar leicht ansteigend, was so nicht zu erwarten war“, so der WBV-Vorsitzende.

Neben umfangreichen aktuellen Informationen zur Waldbewirtschaftung werden im Rahmen des Fortbildungsangebots auch praktische Hilfestellungen für die Waldbauern und Exkursionen in ein Forst­revier angeboten. Karsten Spinner ist seit Gründung Referent des vom Europäischen Landwirtschaftsfonds geförderten brandenburgischen Projektes und beobachtet, dass der Zuspruch an den Schulungen im Laufe der zehn Jahre deutlich gestiegen ist. Inzwischen sei ein Schulungsbedarf von Neueinsteigern entstanden, der mit den 2018 erstmals angebotenen fünf Grundkursen der Waldbauernschule gedeckt werden soll.

Termine in der Region Cottbus/Spree-Neiße sind am 2. und 3. März im Bürgerhaus des Drebkauer Ortsteils Kausche, am 9. und 10. März  beim Heimatverein im Feuerwehrdepot Terpe sowie am 16. und 17. März im Wolfshainer Hof in Wolfshain.

Alle Termine und Schulungsorte im Land Brandenburg sind im Internet zu finden (www.waldbauernschule-brandenburg.de.