ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:51 Uhr

Infrastruktur
Vorschnittbagger und Förderbrücke rücken voran

 Förderbrücke und Vorschnittbagger arbeiten nur ein paar Hundert Meter vom Straßenrand entfernt.
Förderbrücke und Vorschnittbagger arbeiten nur ein paar Hundert Meter vom Straßenrand entfernt. FOTO: LR / Torsten Richter-Zippack
Proschim. Imposanter Anblick zwischen Terpe und Proschim

Ein imposanter Anblick eröffnet sich derzeit Autofahrern, die auf der Straße zwischen Terpe und Proschim unterwegs sind. Im Abschnitt zwischen dem ehemaligen Montageplatz und dem Abzweig Alt-Haidemühl präsentiert sich bereits einer der beiden Vorschnittbagger des Tagebaus Welzow-Süd.

Der Stahlkoloss arbeitet sich nur ein paar hundert Meter von der Straßenkreuzung entfernt voran. Er befindet sich, ebenso wie die Förderbrücke F 60, bereits unmittelbar am nördlichen Ortsrand des ehemaligen Haidemühls. Bereits ein halbes Jahr ist deswegen die einstige Direktverbindung von Welzow nach Spremberg über Schacht drei gesperrt.

Im Tagebau Welzow-Süd wurden im vergangenen Jahr rund 22,8 Millionen Tonnen Braunkohle abgebaut, informiert der Bergbaubetreiber Leag. Im Frühjahr 2018 ist in dieser Grube die milliardste Tonne Kohle gefördert worden. Welzow-Süd ist mit Abstand der größte Tagebau im Lausitzer Revier.

(trt)