So auch die Tischlerei Lausitz GmbH (TLG). Die Tischlerei mit neun Mitarbeitern ist seit 21 Jahren am Standort. Zu ihren Stärken gehören die Anfertigung und der Einbau von individuellen Möbeln von Küche bis Schlafzimmer: "Alles inklusive 3-D-Planung, Farbkonzept, Detailplanung", so Betriebsleiter Sebastian Vorwald stolz. Vor allem aber sei die TLG zu fast 90 Prozent Dienstleister für die ansässige Industrie, allen voran Vattenfall. Hier geht es um den kompletten Innenausbau in Büro und Halle, die Montage von Feuerschutztüren, aber auch die Industrieverglasung für Gebäude, Schienenfahrzeuge und Großgeräte.

Hartmuth Zeiß, Vorstandsvorsitzender von Vattenfall Europe Mining & Generation, sieht aus Anlass des Rückblicks aber auch optimistisch in die Zukunft: "Ich bin überzeugt, dass sich zu diesem Jubiläum vor allem der Blick nach vorn lohnt. Wir Bergleute und Energiearbeiter glauben an die Zukunft des Standortes." Dank einer modernen Infrastruktur habe sich der einstige Energie- und Kohleveredlungsstandort in den vergangenen Jahren zu einem attraktiven Industriestandort mit mehr als 100 Unternehmen und 4500 Beschäftigten entwickelt. Der Energiekonzern Vattenfall ist mit seinen Teilbereichen, wie etwa dem Kraftwerk, Technischer Service Tagebaue und der Braunkohleveredlung, am Standort größter Arbeitgeber. In den letzten zwölf Jahren wurden über 1000 junge Facharbeiter übernommen. "In Schwarze Pumpe hat die Vielfalt Einzug gehalten", beschreibt Zeiß den Wandel. "Neben unserem Unternehmen, das mit vielen wichtigen Betriebsteilen hier vertreten ist, haben sich andere Firmen aus der Industrie und dem Dienstleistungssektor angesiedelt."

Tag der offenen Tür im Industriepark Schwarze Pumpe, Samstag, 29. August, 10 bis 16 Uhr, Besucher können an Rundfahrten mit Bus und Zug durch das Gelände teilnehmen, Betriebe besichtigen und Ausstellungen besuchen.