| 02:41 Uhr

Von Chevrolett bis Zündapp

Beim Tschernitzer Oldtimertreffen waren alte Schätzchen aller möglichen Markten zu bestaunen - vom Sportwagen bis zum Trecker.
Beim Tschernitzer Oldtimertreffen waren alte Schätzchen aller möglichen Markten zu bestaunen - vom Sportwagen bis zum Trecker. FOTO: dbo1
Tschernitz. Heiße Schlitten und kernige Motorensounds haben am Wochenende Tschernitz geprägt. Für etwas mehr als 50 Stunden konnten große und kleine Oldtimerfans bei dem 1. dbo1

Internationalen Tschernitzer Oldtimertagen vom Moped bis zum Traktor wunderschöne aufgebaute Fahrzeuge bestaunen.

Bei den Zweiradfahrzeugen konnten mehrere MZ-Modellvarianten, die gesamte Vogelschar vom Spatz über Star und Schwalbe bis hin zum Habicht begutachtet werden, und auch liebevoll aufgebaute ältere Zweiräder wie eine Zündapp waren ein Augenschmauß. Ebenso sah es bei den Autos aus. Exoten, wie eine roter Chevrolet Corvette fehlten ebenso nicht wie Fahrzeuge aus den ehemaligen sozialistischen Ländern. Vom Skoda Coupe über etliche Wartburgmodelle bis hin zum Moskwitsch und Wolga waren auch hier schöne Fahrzeuge zu sehen.

Für den Organisator, der Tschernitzer Schraubervereinigung, war die Zeitreise auch trotz des am Sonntag regnerischen Wetters ein Erfolg. Die Organisatoren um Christian Mosmann und Jörg Gärtner können zufrieden sein, denn neben all den schönen Fahrzeugen waren auch ein Teile- und Trödelmarktgut angenommen worden. Bei kleineren und größeren Ausfahrten gab es außerdem viele Gelegenheiten, zu denen die Fotoapparate klickten.

Umrahmt wurden die Internationalen Tschernitzer Oldtimertage mit Musik querbeet an den Abenden. Headliner am Samstagabendwar die Liveband Comeback mit Tanz- und Unterhaltungsmusik. Eine große Versteigerung fand statt und zum Rahmenprogramm gehörten das Pferdereiten sowie das Geschichten erzählen in einem Tipi-Zelt.

Auch die Verpflegung der Besucher war gut organisiert. Vom Eiswagen über eine Suppenkanone bis hin zu Kaffee und Kuchen und Speisen vom Grill hatte man eine ordentliche Auswahl. Selbstverständlich wurden die schönsten Fahrzeuge gekürt und deren Besitzer erhielten einen Pokal.