Mit „Zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus“ , „Zum Gedenken der Opfer des Stalinismus“ , „Zum Gedenken an alle Gefallenen der Weltkriege“ und „Zum Gedenken an alle Opfer unter der Zivilbevölkerung“ sollen sie beschriftet werden, sobald die Denkmalanlage errichtet ist. Der Beschluss in der Stadtverordnetenversammlung ging nicht einstimmig durch. Sechs Abgeordnete - unter anderem aus der Fraktion der Linken - enthielten sich der Stimme. (ani)