ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:24 Uhr

Spremberger Bauausschuss tagt
Vereine beraten über Konzept für Kleingärten

Spremberg.

Mit dem Konzept für die Zukunft der Spremberger Kleingärten befassen sich die Mitglieder des Bauausschusses an einem außergewöhnlichen Termin. Sie treffen sich am Sonnabend, 26. Mai, um 10 Uhr in der Aula der Berufsorientierenden Oberschule, um öffentlich darüber zu beraten. Wie Fachbereichsleiter Gerd Schmiedel mitteilt, wurde das Konzept bereits am 13. November 2017 allen Ausschussmitgliedern und den sachkundigen Bürger in Form einer CD übergeben. Die Vorsitzenden aller 48 Spremberger Kleingartenvereine erhielten die Einladungen sowie die Konzepte den „Bezirksverband Spremberg der Gartenfreunde“. im Jahr 2015 existierten in Spremberg laut einer Studie des Rathauses 1673 Kleingärten in 49 Vereinen. Der Leerstand belief sich auf sieben Prozent. Er droht, weiter zuzunehmen. Bis zum Jahr 2030 werden nach aktuellen Prognosen 350 von fast 1700 Kleingarten-Parzellen in Spremberg verschwinden. Das entspräche einem Leerstand von ungefähr 20 Prozent.