| 17:26 Uhr

Hobby
Ute Bruncke liebt Handarbeit und lädt zum „Sträkeln“ ein

Ute Bruncke (52) aus Haidemühl häkelt für ihr Leben gern. Im Spremberger Bergschlösschen leitet sie de Kurs „Sträkeln“.
Ute Bruncke (52) aus Haidemühl häkelt für ihr Leben gern. Im Spremberger Bergschlösschen leitet sie de Kurs „Sträkeln“. FOTO: Arlt Martina
Haidemühl. Haidemühlerin häkelt selbst für ihr Leben gern. Den Kurs bietet die Koordinatorin im Bergschlösschen an.

Häkeln ist für die 52-jährige Haidemühlerin Ute Bruncke die schönste Freizeitbetätigung. Dabei findet sie Entspannung und kann neue Kraft schöpfen, wie sie sagt. Bereits als Kind beherrschte sie diese Handarbeitstechnik, häkelte Topflappen oder umhäkelte Taschentücher, die sie auch gern verschenkte. Ebenfalls Kissen knüpfte und bestickte sie. Dann legte Ute Bruncke eine lange Pause ein. Vor vier Jahren war diese dann vorbei und die Haidemühlerin häkelte gleich ein sogenanntes Virustuch, ein spezielles Dreieckstuch.

„Beim Häkeln kann ich keine Maschen verlieren, das ist das Wunderbare. Die Anleitung für die Muster kaufe ich im Internet, die Wolle bestelle ich“, erzählt sie. Und: „Man kann schon sagen, dass ich häkelsüchtig bin. Früh beim Kaffee habe ich immer mein Häkelzeug bei der Hand. Ein Highlight ist die Spider-Tunika, die ziehe ich auch selbst sehr gern auf Arbeit an. Ebenfalls die Blättertunika kommt bei Frauen immer wieder gut an. An so einem Bekleidungsstück ist man schon so fünf Tage beschäftigt.“ Demnächst ist sie auf eine Hochzeit eingeladen – auch dafür will sie sich ein passendes Outfit selbst anfertigen.

Noch eine weitere Leidenschaft hat die Haidemühlerin vor fünf Jahren für sich entdeckt. Sie selbst hat einen Hund – „Bonnie“, ein Cavalier-King-Charles-Spaniel. So ist sie auf die Idee gekommen, Hundegeschirre zu nähen. Jedes ist für den entsprechenden Vierbeiner auf Maß aus Gurtband, Webband sowie Vlies geschneidert.

Ihr angeeignetes Wissen beim Häkeln und Nähen möchte sie gern weitervermitteln. Beruflich ist sie als Koordinatorin im Spremberger Bergschlösschen tätig und leitet dort seit einem Jahr den Kurs „Sträkeln“ Zu diesem Treff sind neue Mitstreiter aller Generationen willkommen. Der Kurs findet jeweils montags zwischen 17 und 19 Uhr im Spremberger Mehrgenerationenhaus Bergschlösschen statt. Interessierte können sich dort unter der Telefonnummer 03563 2395 melden. Mitzubringen ist lediglich „ein Euro Stuhlgeld“.

(mat)