Gegen 10 Uhr wurden am Freitag Rettungskräfte und Polizei nach Papproth gerufen. Aus noch nicht bekannter Ursache war auf einer Tagebaurandstraße zwischen Papproth und Spremberg (Spree-Neiße) ein Traktor auf die Seite gekippt und musste geborgen werden. Der Anhänger an der Zugmaschine fiel nicht mit um. Der 57-jährige Fahrer wurde nach Angaben der Polizeidirektion Süd dabei verletzt und musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Zuge der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Straße gesperrt, die Maßnahmen dauern gegenwärtig an. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte bei der Bergung.