ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:05 Uhr

Investition in Spremberger Straßenlaternen
Umrüsten auf LED-Licht erfolgt in Etappen

Spremberg. Aus Kostengründen lassen sich die Straßenlaternen in Spremberg nur in Etappen auf LED-Licht umrüsten. Das gibt Diplomingenieur Jürgen Zahr von der Degat Planungsgesellschaft zu bedenken. Insgesamt liegt das Investitonsvolumen bei 1,8 Millionen Euro.

Eine Reihe von Stadtteilen ist für die erste Etappe vorgesehen: Schwarze Pumpe, Terpe, Georgenberg, Industriegebiet Ost, Slamen, Kollerberg, Schomberg, Gewerbegebiet SüdWest, Pulsberg, Cantdorf und Groß Buckow. In Spremberg sollen langfristig 3781 Laternen umgerüstet werden. Das Einsparpotenzial bei den Energiekosten beläuft sich nach Aussage der Planungsgesellschaft auf ungefähr 176 000 Euro im Jahr. Der Ausstoß von Kohlendioxid würde durch den Einsatz von LED-Licht ebenfalls deutlich sinken, von 722 Tonnen im Jahr auf 191 Tonnen.