Am Dienstagnachmittag nutzten zahlreiche Schaulustige das sonnige Wetter, um dem traditionellen Aufstellen des Maibaums auf dem Spremberger Marktplatz beizuwohnen. Der Stamm wurde zuvor sowohl von Mitgliedern und Helfern des Offenen Jugendtreffs vom Albert-Schweitzer-Familienwerk (ASF) Brandenburg als auch vom Jugendclub Erebos festlich geschmückt. Das Aufstellen des verzierten Maibaums unterstützten im Anschluss die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Spremberg. Bürgermeisterin Christine Herntier war ebenfalls anwesend und ließ es sich nicht nehmen, anlässlich der langjährigen Tradition ein paar Worte an die Anwesenden und auch Dank an die freiwilligen Helfer zu richten.