Über zehn Stunden sind die Zamperer diesmal in Muckrow und Sellessen unterwegs gewesen. Das teilt die Ortsvorsteherin Janine Kantor mit. „Die Grippewelle sorgte zwar dafür, dass bekannte Gesichter in diesem Jahr fehlten, dennoch konnten zum Mittag 65 Zamperwillige gezählt werden“, sagt sie. Das angenehme Wetter sorgte für gute Laune und viele offene Türen. Wer nicht zu Hause war, hatte oft eine kleine Aufmerksamkeit an der Haustür hinterlassen. Die Eier, die nach alter Tradition in Sellessen beim Zampern eingesammelt werden, sind noch am Samstagabend gebraten und verspeist worden. „Und weil bei uns gern gemeinschaftlich gefeiert wird, lädt der Dorfclub Sellessen für den 21. März zum Frühlingstanz ein“, kündigt die Ortsvorsteherin an. Beginnen soll der Frühlingstanz um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Haidemühl.