| 02:53 Uhr

Tradition steht auf festen Füßen

Helmut Franz ist seit 13 Jahren Mitglied im Traditionsverein Braunkohle Senftenberg, seit einem Jahr sogar Vorsitzender.
Helmut Franz ist seit 13 Jahren Mitglied im Traditionsverein Braunkohle Senftenberg, seit einem Jahr sogar Vorsitzender. FOTO: T. Richter/trt1
Senftenberg/Welzow. Vor zwölf Monaten ist der Welzower Bergmann und Gewerkschafter Helmut Franz zum neuen Vorsitzenden des Traditionsvereins Lausitzer Braunkohle Senftenberg gewählt worden. Torsten Richter / trt1

Der Traditionsverein Lausitzer Braunkohle Senftenberg steht gut da. Diese Bilanz hat Helmut Franz aus Welzow, seit einem Jahr Vorsitzender des Vereins, während der jüngsten Mitgliederversammlung gezogen. "Wir haben nicht alles revolutioniert, sondern auf Bewährtem aufgebaut", sagte Franz.

Als größte Erfolge verbuchte er unter anderem die Organisation der zweiten Senftenberger Bergbautage im Sommer 2013 sowie den Einsatz des Vereins für die Bergbau- und Energiewirtschaft in der Lausitz. So hätten die Mitglieder gemeinsam mit dem Verein "Pro Lausitzer Braunkohle" zum Senftenberger Hafenfest über 600 Unterschriften für die Aktion "Meine Stimme fürs Revier" gesammelt.

Für das Jahr 2014 hat sich Helmut Franz mit seiner Mannschaft vorgenommen, den Bergmannstag am 6. Juli in größerem Rahmen in Brieske zu feiern. Ministerpräsident Dietmar Woidke soll zu diesem Anlass einen Vortrag über die Energiestrategie des Landes Brandenburg halten.

Der heute 61-jährige Helmut Franz gehört von Beginn an zum Traditionsverein Braunkohle Senftenberg. Das Gremium war im Frühjahr 2001 gegründet worden. Der Welzower ist sein ganzes Leben mit der Kohle- und Energiewirtschaft verbunden. Im Jahr 1969 begann Helmut Franz eine Lehre als Elektromonteur mit Abitur im Gaskombinat Schwarze Pumpe. Später war er im Tagebau Welzow-Süd tätig und absolvierte ein Fernstudium zum Elektroingenieur. Nach der Wende arbeitete Franz als Betriebsratsvorsitzender, zwischen 1998 und 2010 sogar als Gesamtbetriebsratsvorsitzender. Darüber hinaus ist der Welzower als engagierter Gewerkschafter bekannt. Ein Traditionsverein Braunkohle in seinem Heimatort - das war sein Traum. Dieses Ansinnen sei allerdings gescheitert, so Helmut Franz. Seit dem 22. März 2013 führt er den Traditionsverein Braunkohle Senftenberg. Dieser hat derzeit 58 Mitglieder.