Ärzte, Hebammen und Schwestern zeigen ihre Arbeitsfelder und erläutern die verschiedenen Varianten der Geburtshilfe und die Möglichkeiten der Betreuung gesunder Neugeborener sowie der Kinder von Risiko-Geburten. Von 9 bis 16 Uhr können sich Besucher im Geburtensaal umschauen. (hek)