ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:27 Uhr

Tafel setzt Spendengelder in Kühlautos um

Spremberg / Luckau.. Die Luckauer Tafel wird heute im Spremberger Autohaus Klapper ein Kühlauto in Empfang nehmen.

Wie Brigitte Huth, Bereichsleiterin für die Süd-Brandenburger Tafeln in Trägerschaft des Albert-Schweitzer-Familienwerkes, mitteilt, könne das rund 18 000 Euro teure Fahrzeug durch einen Spendenscheck über 14 175 Euro von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse Potsdam und durch viele kleine Spenden finanziert werden.
Seit vier Jahren bewähre sich für die Tafel in Spremberg ein solches Kühlauto. Lebensmittel, die als Frostware an Tafelbesucher gehen oder für die Zubereitung des Mittagessens gebraucht werden, blieben so auf dem Weg vom Händler zur Petrigasse eingefroren. Mit dem neuen Auto werde es nun auch für die Luckauer Tafel-Mitarbeiter einfacher.
Ende August soll es mit einem Kühlauto für Cottbus klappen. Dann würden weitere Spendenmittel angespart, damit auch in Welzow bald Frostware wirklich Frostware bleibt. Bis zu einer Dreiviertelstunde können Brigitte Huth zufolge die Fahrten zwischen Händler und Tafel-Anlaufstellen dauern. (ani)