ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

SWAZ-Vorsteher tritt erneut zur Wahl an

Spremberg. Über die aktuelle Amtszeit hinaus will der Vorsteher des Spremberger Wasser- und Abwasserzweckverbandes (SWAZ) seine Arbeit fortsetzen: Bernd Schmied wird sich im November erneut zur Wahl stellen. Das hat er in der vergangenen Woche bei einer Verbandskonferenz bestätigt. René Wappler

Vier große Projekte stehen im Jahr 2017 auf dem SWAZ-Plan: die Sanierung des Reinwasserbehälters in der Heinrichsfelder Allee für 304 000 Euro, die Arbeit am Spremberger Kreisverkehr mit einem Aufwand von 951 000 Euro seit dem Jahr 2015, zwei neue Brunnen am Wasserwerk in Döbern für 1,7 Millionen Euro und der Ersatzbau der Druckerhöhungsstation in Welzow für 808 000 Euro.