ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:47 Uhr

Streit um Standort für Spremberger Schwimmhalle
SPD-Fraktionschef sieht seine Position bestätigt

Spremberg. Der Spremberger SPD-Fraktionschef Dirk Süßmilch sieht sich in der Position seiner Partei bestätigt, dass am Kochsagrund keine neue Schwimmhalle entstehen sollte und verweist auf den früheren Bergbau-Angestellten Heinz Tielsch, der in der RUNDSCHAU vor einem Anstieg des Grundwassers warnte.

Laut Süßmilch zeige sich, dass die CDU in der Debatte weniger fachlich als parteipolitisch gesteuert sei. Sonst hätte sie sich diesen Argumenten schon stellen müssen, als die SPD sie vor Monaten zur Sprache brachte. „Ich hoffe nur, dass der Schwimmhallenneubau nicht in so einem Desaster für die Stadt endet wie das City Center und das Bürgerhaus.“