In einer Zeit, wo in Spremberg und Umgebung die Oktoberfeste beinahe wie Pilze aus dem Boden schossen, sagten sich die Musiker: „Wir sind doch nicht in Bayern, was wollen wir mit der weiß-blauen Gemütlichkeit? Wir bleiben lieber bodenständig und feiern den brandenburgischen Adler.“ Gesagt getan. Mit viel Fleiß hatten sie das Fest vorbereitet und am zurückliegenden Wochenende im Vereinsdomizil gefeiert. Natürlich spielte dabei auch die Musik eine große Rolle. Und auch die brandenburgische Nationalhymne „Steige hoch, du roter Adler“ fehlte dabei nicht. (ak)