ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:00 Uhr

Spremberg
Sprembergs internationale Backstube

Am Dienstag versammelten sich kleine und große Plätzchenbäcker im Café International im Bergschlösschen. Praktikant  Jens Langner (links stehend) er war den Gästen bei der Weihnachtsbäckerei behilflich.
Am Dienstag versammelten sich kleine und große Plätzchenbäcker im Café International im Bergschlösschen. Praktikant  Jens Langner (links stehend) er war den Gästen bei der Weihnachtsbäckerei behilflich. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Die Plätzchen aus dem Café International werden Heiligabend im Gemeindehaus serviert.

Vor einem reichlichen Jahr wurde im Spremberger Bergschlösschen das Café International eröffnet. Dort besteht immer dienstags zwischen 16 und 19 Uhr die Möglichkeit eines ungezwungenen lockeren Austauschs. Bei Kaffee und Kuchen können die Besucher  ins Gespräch kommen. Außerdem stehen Spiele zur Verfügung. Das Angebot reicht von Tischtennis über Gesellschaftsspiele bis hin zu Play­station. „Es ist ein Begegnungspunkt geschaffen worden, wo sich auch die Menschen aus den unterschiedlichen Ländern zusammenfinden“, sagt Birgit Kamenz als Leiterin des Hauses. „Es können Alltagsprobleme diskutiert werden und die  Mitarbeiter stehen auf Wunsch auch hilfreich für Fragen zur Seite.“

Am Dienstagnachmittag wurde noch einmal in die Weihnachtsbackstube eingeladen. So rührten Mitarbeiterin Sabine Klauke und Praktikantin Daniela Just reichlich Mürbeteig ein. Es nahmen Besucher aus Russland, Tschetschenien und natürlich aus der Spremberger Region an der langen Tafel Platz und hatten große Freude am Weihnachtsplätzchen backen. Der Plätzchenduft zog durch den Raum.

„Zahlreiche Bleche werden hier in den Ofen geschoben. Denn dieses Gebäck ist für die traditionelle Heiligabend-Veranstaltung geplant, die am 24. Dezember jedes Jahr im Gemeindehaus der Kreuzkirche stattfindet und besonders den Alleinstehenden gemütliche Stunden bietet“, sagt Birgit Kamenz.

(mat)