| 02:36 Uhr

Spremberger Züchter zeigen wieder Hunderte Kakteen

Burkhard Meinel mit seinen "Schwiegermutterstühlen".
Burkhard Meinel mit seinen "Schwiegermutterstühlen". FOTO: mat1
Spremberg. Zur 40. Kakteenausstellung laden am Wochenende die Mitglieder der Fachgruppe Kakteen und Sukkulenten des Spremberger Kulturbundes auf die Freilichtbühne ein. mat1

16 Kakteenfreunde unter Leitung von Erhard Lehmann gehören zu dieser Gruppe, die sich über Jahre hinweg für diese Pflanzen begeistern und auch immer wieder Ausstellungen organisieren. Insgesamt werden mehr als 800 Kakteen und Sukkulenten in verschiedenen Gattungen und Arten in einer reichen Blütenvielfalt zu bewundern sein. Zwölf Kakteenzüchter werden ihre schönsten Pflanzen aus den Gewächshäusern zeigen. Kakteen können gekauft werden und auf Wunsch gibt es auch Pflegetipps. Das Zentrum der Ausstellung wird in diesem Jahr von den beiden Pflanzenzüchtern Harald Köppen und Burkhard Meinel gestaltet.

Burkhard Meinel (58) war schon als Schüler ein begeisterter Kakteenfreund. Seine Sammlung umfasst mittlerweile circa 1500 Arten von Kakteen und Sukkulenten. Lebende Steine, Königin der Nacht, Edelweiss-Kaktus und mexikanischer Elefantenfuss, sind einige seiner Züchtungen. Er wird "Schwiegermutterstühle" in verschiedenen Varianten ausstellen, darunter auch letztmals ein blühendes 70-Kilogramm-Exemplar. "Es wird einfach zu schwer, diesen Koloss zu transportieren", so Meinel, der seit 1980 in der Fachgruppe mitwirkt.

Die Kakteenschau ist Samstag und Sonntag zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet. Die Ausstellung wird eröffnet vom Spremberger Chor "Liedertafel". Der Eintritt kostet für Erwachsene 2,50 Euro, Kinder haben kostenlos Zutritt.