ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:39 Uhr

Investition in Spremberger Bergstraße vorgesehen
Stadtverordnete stimmen zu Bauplan ab

Spremberg. Über den Bauplan für Wohnhäuser in der Bergstraße werden die Spremberger Stadtverordneten am Mittwoch, 4. Juli, im Bürgerhaus abstimmen. Investor Erik Weber will zwei Gebäude mit je fünf Geschossen errichten.

Für jedes Haus plant er acht Wohnungen, zum Teil als Eigentum – zum Teil zur Miete, samt Balkon, Garagen und Carport. Einwohner der Bergstraße hatten befürchtet, dass die Häuser den Blick auf die Kirche versperren. Doch Erik Weber versicherte, als er vor drei Wochen im Hauptausschuss den angepassten Entwurf vorstellte: Die Sichtachse zur Kirche bleibe gewahrt. Wie der städtische Fachbereichsleiter Gerd Schmiedel mitteilt, handelt es sich bei den Grundstücken um eine Industriebrache und eine Fläche von früheren Kleingärten.