Der Mann der Kinderärztin kontaktierte Brennstoffhändler Günter Koall. Und der kippte prompt 2,36 Tonnen Briketts auf den Tafel-Hof. "In normalen Wintern", so Koall, "kommt die Tafel mit drei Tonnen aus. Aber diesmal ist der Winter extrem lang." 600 Kilogramm finanzierten die Schneiders mit 100 Euro. 1,76 Tonnen packte Günter Koall drauf. Tafelchefin Brigitte Huth: "Das ist eine große Hilfe. Jetzt muss beim Essen und an den Kreativnachmittagen keiner frieren." ani