| 02:36 Uhr

Spremberger Kreative zeigen ihre Arbeiten

Cornelia Domko (l.) stellt Speckstein-Arbeiten im Spremberger Rathaus aus, Steffen Beier Malerei und Silvia Hunger Keramik.
Cornelia Domko (l.) stellt Speckstein-Arbeiten im Spremberger Rathaus aus, Steffen Beier Malerei und Silvia Hunger Keramik. FOTO: M. Arlt/mat1
Spremberg. Zum zweiten Mal stellen Freunde der Kunst des Kreativ-Treffs Spremberg im Foyer des Spremberger Rathauses aus. Eröffnet wurde die Ausstellung unter dem Motto "Farbe & Form" am Donnerstag. Martina Arlt / mat1

Die Ausstellung zeigt Arbeiten der Spremberger Cornelia Domko, Steffen Beier und Silvia Hunger. Alle drei, die normalerweise im stillen Kämmerlein kreativ sind, stellen ganz unterschiedliche Kunstbereiche aus.

Eröffnet wurde die Exposition durch Cornelia Hansche, die vor zwei Jahren zu den Gründungsmitgliedern des Kreativ-Treffs gehörte und selbst gern in diesem Metier aktiv ist. Die Künstler stellten sich selbst vor.

Die 58-jährige Cornelia Domko entdeckte im Jahr 2005 den Speckstein für sich und ist von der Arbeit mit diesem Material nicht mehr losgekommen. Speckstein wird geschliffen und bringt bei der Bearbeitung oft eine eigenartige Farbe hervor. So entstanden in den Jahren schon viele nette Stücke wie Schmuck, Stifte- und Teelichthalter sowie Seifenschalen. Der Schmuck wird auch gern mit Lederbändern ergänzt.

Im Rathaus stellt Cornelia Domko 25 Arbeiten aus. Im vergangenen Jahr gesellte sie sich zum Kreativ-Treff, wo sie sich in der künstlerischen Gemeinschaft sehr wohl fühlt, wie sie sagt.

Steffen Beier (55) zeigt im Rathaus 18 Bilder, meist Acryl und Öl. Seit fast 20 Jahren hat er sich der Malerei verschrieben und stellte bereits im polnischen Szprotawa, im Steinitzhof und weiteren Einrichtungen aus. In den vergangenen Monaten widmete er sich der Herstellung von Skulpturen aus Pappmaschee, auch in Verbindung mit Holz oder anderen Materialien. In der neuen Schau sind auch Spremberger Motive in schwarz-weiß oder in Farbe zu sehen.

Silvia Hunger (58) hat großen Spaß am Töpfern. Sie präsentiert im Rathausfoyer 20 Exponate. Seit 2005 beschäftigt sie sich mit Keramik, hat auch einen Brennofen. "Beim Töpfern sieht man eben oft schon gleich das Ergebnis und das gefällt mir", so Silvia Hunger. Auf Wunsch fertigte sie bereits eine Eisenbahn oder einen Briefkasten. Zurzeit probiert sie sich an einem Porträt. Seit zweieinhalb Jahren gehört sie zur Kreativ-Treff-Runde.

Die Rathaus-Ausstellung ist noch bis zum 24. November zu den Öffnungszeiten des Hauses zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

Die Interessengemeinschaft Kreativ-Treff zählt derzeit 30 Kunstfreunde und ist offen für neue Künstler aus der Region. Sie treffen sich jeden letzten Mittwoch im Monat um 18.30 Uhr im Gasthaus "Georgenberg" in lockerer Atmosphäre.

Die Mitglieder des Kreativ-Treffs werden beim Lebendigen Adventskalender in Spremberg in diesem Jahr mitwirken und beim Weihnachtsmarkt mit einer Verkaufshütte präsent sein.

Schon jetzt sind alle Kunstfreunde für den 26. November um 11 Uhr in den Steinitzhof eingeladen. Dort stellt Ekkehard Schicketanz zahlreiche Bilder der Faschingsmalerei für Spremberger Vereine aus.