| 17:15 Uhr

Spremberg
Spremberger Kino zeigt Weihnachtsklassiker

Spremberg. Erstmals nimmt das Filmtheater „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ in sein Programm. Von Rene Wappler

Einen beliebten Klassiker zeigt das Spremberger Spreekino in diesem Jahr in seinem Weihnachtsprogramm. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ läuft am Sonnabend, 23. Dezember, um 16 Uhr im Filmtheater am Spremberger Markt. Die Leiterin des Kinos, Katja Frank, erläutert: „Wir haben uns dafür entschieden, diesen über 40 Jahre alten Film ins Programm zu nehmen, weil ihn ganze Generationen lieben, ob groß oder klein.“ So hofft sie, dass die Fans des Märchens die Chance nutzen, es einmal auf der großen Kinoleinwand anzuschauen. „Natürlich läuft der Film auch immer um die Weihnachtszeit herum bei vielen Fernsehsendern“, sagt Katja Frank. „Aber ein gemeinsames Kinoerlebnis ist doch etwas Besonderes.“

Der Film entstand 1973 als Koproduktion der DDR und der Tschechoslowakei. Er erzählt, leicht variiert, das alte Märchen vom Aschenbrödel, das sich in einen Prinzen verliebt. Die Dreharbeiten fanden unter anderem auf Schloss Moritzburg statt, wo noch bis zum 25. Februar 2018 eine Ausstellung zum Film zu sehen ist.

Auch die Mitarbeiter des Spremberger Spreekinos gehen davon aus, dass sich am 23. Dezember viele Besucher vom alten Filmklassiker verzaubern lassen wollen. Kinochefin Katja Frank sagt: „Ich habe ihn jedes Jahr wieder geguckt, und er fasziniert mich immer aufs Neue.“ Für Kinder bis zu zwölf Jahren ist der Eintritt zu dieser Kinoveranstaltung frei. Reservierungen sind nicht möglich.