ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Spremberger Drogenschmuggler geht Zöllnern ins Netz

Bad Muskau / Spremberg.. Am Mittwoch kurz vor Mitternacht kontrollierten Beamte der Mobilen Kontrollgruppe Görlitz des Hauptzollamtes Dresden am Grenzübergang Bad Muskau einen 24-jährigen Spremberger. Dieser kam aus Polen und wollte in die Bundesrepublik einreisen.

In seiner Kleidung fanden die Beamten zunächst eine Tüte mit einem Gramm Amphetamin. Dies veranlasste die Zöllner, auch das Fahrzeug des jungen Mannes genauer unter die Lupe zu nehmen. Tatsächlich wurden sie fündig: Im Dachhimmel seines Autos hatte der Beschuldigte zwei weitere Plastiktüten mit insgesamt rund 100 Gramm der synthetischen Droge versteckt. Der Schwarzmarktwert des Amphetamins beläuft sich derzeit auf etwa 800 Euro. Das Zollfahndungsamt Dresden übernahm die weiteren Ermittlungen. Das Amtsgericht Görlitz erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz gegen den Beschuldigten Haftbefehl. (ni)