ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:33 Uhr

Das Zampergeld macht es möglich
Spremberger Bauchredner unterhält  Tschernitzer Kinder

Der Spremberger Bauchredner Jürgen Hanke war am Dienstag mit seiner Hauptfigur, Hund Moritz, in der Kita in Tschernitz zu Gast.
Der Spremberger Bauchredner Jürgen Hanke war am Dienstag mit seiner Hauptfigur, Hund Moritz, in der Kita in Tschernitz zu Gast. FOTO: Arlt Martina
Tschernitz. Für zwei Tage sind jetzt die Erzieher auf Tour.

Das Zampergeld machte es in der Kita in Tschernitz möglich, dass die Kindergartenkinder des Ortes und die Hortkinder aus Friedrichshain erstmals den Spremberger Bauchredner Jürgen Hanke mit „Hund Moritz“ erleben konnten, der mit seinen frechen Sprüchen die Kinder immer wieder zum Lachen brachte.  An diesem Tag machte sich auch in diesem Haus Halloween-Flair breit, das von den Mädchen und Jungen mit großer Freude gefeiert wurde.

Doch auch Baumaßnahmen stehen an diesem Haus an. Vor 15 Jahren wurden bereits neue Fenster eingesetzt und die Waschräume erneuert. Nachdem nun die Außenfassade mithilfe von Fördermitteln erneuert wurde, soll der gesamte Innenbereich saniert werden. Entsprechende Fördermittel vorausgesetzt, könnte es 2019 losgehen. Immerhin wurde die Kita in Tschernitz 1985 eröffnet.

Im Rahmen der Teamtage  sind die Erzieher am Donnerstag das Naturkundemuseum in Görlitz und schauen sich dort das deutsch-polnische Zwergenhaus an. Freitag gibt es eine Fortbildung, bei Uwe Kamenz von der Musikschule Fröhlich und  in Köbeln bei Kerstin Jurk, die  Kita-Leiterin Elvira Raddatz und den Erziehern zeigt, wie Klangschalen bei Entspannungsübungen helfen können. Mehr als neun Erzieher sowie Praktikanten betreuen täglich  78 Mädchen und Jungen.

(mat)