ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Spremberg zündet die Lichter an

Spremberg.. Wie aus den Vorjahren nicht anders gewohnt, will Spremberg als Perle der Niederlausitz vor dem Weihnachtsfest besonders glänzen und sich als Einkaufsstadt weit über die eigenen Grenzen hinaus ins Gespräch bringen.

Die Stadt und die im City-Werbering vereinten Akteure werfen deshalb wieder einige Lockmittel in die Waagschale, um in die Gunst der Kunden zu gelangen. An allen Samstagen in der Adventszeit sind die Geschäfte in der Stadt von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Bereits am kommenden Wochenende lockt Spremberg von 13 bis 18 Uhr mit einem verkaufsoffenen Sonntag all diejenigen an, die ihren guten Vorsätzen nachkommen und rechtzeitig nach Geschenken zum Fest schauen wollen. Selbstverständlich ist inzwischen, dass sich die Stadt wieder im Schein tausender Lichter präsentieren wird. Mit weihnachtlicher Musik wird am kommenden Sonnabend ab 10 Uhr die Adventszeit eingeläutet. Um 14 Uhr sorgt der Musikverein "Trachtenkapelle Spremberg" dann mit musikalischem Nachdruck dafür, dass es keiner überhören kann: das Spremberger Lichterfest 2005 ist eröffnet. Diverse Angebote zum Schauen und Zuhören schließen sich an, so um 15 Uhr die Modenschau der Spremberger Tuche im City Center, um 15 Uhr eine Vorstellung des Erzgebirgischen Marionettentheaters am „Bullwinkel“ und um 15.30 Uhr der erste hochoffizielle Auftritt des Weihnachtsmanns in diesem Jahr in Spremberg. Den verkaufsoffenen Sonntag zum 1. Advent eröffnet um 14.30 Uhr wieder der Musikverein "Trachtenkapelle Spremberg" am „Bullwinkel“ . Mit einem ökumenischen Adventskonzert klingt der 1. Advent um 17 Uhr in der Kreuzkirche aus. (pm/gb)