ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:30 Uhr

Spremberg
Städtebauförderung in der Kirschallee

Spremberg. (ani) Dass Sprembergs Kirschallee am Stadtpark über den Goetheplatz und die Bahnhofstraße hinweg zum Garagenkomplex hinter das Fitnesscenter „Medic 2000“ führt, weiß nicht jeder Spremberger. Der Tag der Städtebauförderung 2018, zu dem es um Umweltschutz, Stadtgrün und alternative Mobilität geht, macht jetzt darauf aufmerksam.

Den in diesem Teil der Kirschallee steht das Blockheizkraftwerk der Städtischen Werke. Dort will Bürgermeisterin Christine Herntier den Tag der Städtebauförderung am 5. Mai um 9.30 Uhr eröffnen. Bis 12 Uhr haben die Bürger die Möglichkeit, sich das Heizwerk anzuschauen. Laut Stadtwerke werden hier jährlich rund 492 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Wie das funktioniert, erläutern Mitarbeiter des Unternehmens. Zudem sollen E-Bikes und ein E-Auto vorgestellt werden und der Georgenberg als „Quartier im Wandel“ in einer Ausstellung zu sehen sein. Zweiter Veranstaltungsort am Samstagvormittag ab 10 Uhr ist der Stadtpark. Der Bismarckturm ist geöffnet, der Verein Spremberger Land zeigt seine Angebote für Touristen. Der Laga-Förderverein bietet Rundgänge mit Details zur Geschichte des Parks an.