ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:54 Uhr

Spremberg-Land stellt 25 Kandidaten für die Wahl auf

Die Spitzenkandidaten der Wählergemeinschaft Spremberg-Land.
Die Spitzenkandidaten der Wählergemeinschaft Spremberg-Land. FOTO: LR
Spremberg. Mit einer überraschend hohen Anzahl von Kandidaten zieht die Wählergemeinschaft Spremberg-Land in die Kommunalwahl 2014. Insgesamt 25 Männer und Frauen im Alter von 24 bis 74 Jahren hat die Wählergruppe nominiert, die bislang zwei Sitze in der Stadtverordnetenversammlung Spremberg inne hat. Catrin Würz

Die meisten der Kandidaten kommen aus den Ortsteilen der Stadt Spremberg. "Wir wollen, dass es in Spremberg nicht zum Stillstand kommt, die Sicherheit der Bevölkerung verbessert wird sowie sichere und kurze Schulwege gewährleistet sind", teilt Sprecher Eberhard Brünsch mit. Außerdem stehen das Solidarprinzip bei der Straßenausbausatzung sowie die Unterstützung und Stärkung des Vereinslebens in den Stadtteilen auf der Agenda. "Der Finanzhaushalt der Stadt muss besser auf die wahren Bedürfnisse seiner Bewohner eingestellt werden. Investitionen müssen nachhaltig sein und spätere Unterhaltungskosten reell analysiert werden. Wir fordern für wichtige Entscheidungen eine Anhörung der Bevölkerung. Spremberg muss weiter eine weltoffene Stadt bleiben", heißt es im Wahlprogramm von Spremberg-Land.

Für die neue Stadtverordnetenversammlung kandidieren: Harry Wagner, Eberhard Brünsch, Harry Krause, Dirk Ibbeken, Doreen Kuhlee, Josefine Brünsch, Tabea Sperling, Lars Bränzel, Silvio Trapp, Peter Boden, Marina Moye, Ronny Burrmann, Frank Kraftschenko, Detlef Kleitz, Heinz Lohr, Jens Döpper, Mirko Richter, Doris Schulze, Sylvia Schröder, Ralf Mühle, Carola Wendler, Henning Wendler, Helga Kraftschenko, Hartmut Markus und Christian Decke.