ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:32 Uhr

Nach dem Brand
Das kleine Kitahaus wird wieder aufgebaut

 Das kleine Waldhäuschen wird in diesen Tagen wieder aufgebautvon den Mitarbeitern der Weskower Tischlerei Lehnigk, Rick Langener, Günter Lehnigk, Sven Albrechtsen und Silvio Koch (von links).
Das kleine Waldhäuschen wird in diesen Tagen wieder aufgebautvon den Mitarbeitern der Weskower Tischlerei Lehnigk, Rick Langener, Günter Lehnigk, Sven Albrechtsen und Silvio Koch (von links). FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Zahlreiche Spender unterstützen die Herstellung eines neuen Waldhäuschens für die Hasenheide-Kinder.

Große Freude herrscht in diesen Tagen bei den 34 Kindergartenkindern der Awo-Kita „Hasenheide“ in Weskow. Denn die Mitarbeiter der Weskower Tischlerei Lehnigk unter Leitung von Sven Albrechtsen rückten recht spontan am Mittwoch mit ihrem zugeschnittenen Fichtenholz an, um das kleine „Waldhäuschen“ wieder aufzubauen.

Im März war die Holzhütte unweit von der Kindereinrichtung den Flammen zum Opfer gefallen. Mehr als 3000 Euro wurden nun für die zwölf Quadratmeter große Hütte mit Fußboden und Dach investiert. „Private Spenden und finanzielle Unterstützung von Firmen der Region machten es möglich, dass wir dieses kleine beliebte Spielhaus in der Natur für unsere Kinder wieder aufbauen können“, hebt Leiterin Maren Handke hervor. „Dafür möchten wir uns auch sehr herzlich für die Unterstützung bedanken.“ Dort habe es bereits schon Märchen- und Theateraufführungen gegeben und auch die Eltern wurden immer wieder zu bestimmten Höhepunkten dort eingeladen.

Tischlermeister Günter Lehnigk war es ein Bedürfnis, dieses Häuschen wieder aufzubauen. Denn auch Tochter Pia von Sven Albrechtsen besucht  derzeit noch diese Einrichtung. „Es hängt einfach Herzblut daran und die vier Tischler sind heute voller Elan dabei, uns das Schmuckstück wieder aufzubauen“, freut sich die Kita-Leiterin. Zwei Fenster und ein Türchen wurden liebevoll gestaltet. „Die verbrannten Reste liegen heute noch da und erinnern an dieses schreckliche Ereignis.“

Jetzt beginnen die Überlegungen in der Weskower Kita, wie diese schöne Schutzhütte farblich noch gestaltet werden könnte. Denn auch künftig werden dort Märchendarbietungen stattfinden und kleine Geschichten aufgeführt werden.

Die Weskower Tischlerei gründete Günter Lehnigk 1976. Er bildete in dieser Zeit mehr als 50 Azubis aus. Seit fünf Jahren  wird die Tischlerei  von Sven Albrechtsen geführt. Die Tischlermeister sind stets bemüht, sich auch für ihren Heimatort einzusetzen, wenn sie mit ihrem fachmännischen Tischlerhandwerk helfen können.

(mat)