In der Reihe „Der besondere Film“ des Spremberger Spreekinos ist aktuell die Sozialkomödie „Alles außer gewöhnlich“ zu sehen. Regie bei diesem Film führten die beiden Franzosen Olivier Nakache und Eric Toledano. Beide haben schon mehrfach zusammengearbeitet und gelangten durch die Filme „Ziemlich beste Freunde“ und „Heute bin ich Samba“ zu großer Anerkennung – weit über die französischen Landesgrenzen hinaus. Hauptdarsteller damals war jeweils Omar Sy, der dadurch auch international zu größeren Rollen kam.

Der neuste Film des Regie-Duos begleitet zwei Helden des Alltags, die nicht nur ihre „Umwelt“ verbessern wollen, sondern ebenfalls die der angrenzenden Gemeinschaft. Gespielt werden die Weltverbesserer von Vicent Cassel und Reda Kateb. Lockerleicht schaffen es die Freunde kritische Themen wie Inklussion anzusprechen und halten der Gesellschaft auf diese Weise ihren Spiegel vor. Sozialkritik, auf einer unterhaltsamen Ebene, die trotzdem gängige Missstände anspricht und somit auch anprangert.

Zu sehen ist „Alles außer gewöhnlich“ in Spremberg am Montag, 3. Februar, um 19.30 Uhr und am Mittwoch, 5. Februar, um 17.30 Uhr. Zudem ist der Film auch in der kommenden Woche am Dienstag, 11. Februar, und am 12. Februar zu sehen.