(red/ani) In zwei Sälen wird am Dienstag, 7. Mai, im Spremberger Spreekino der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ gezeigt. Der CDU-Stadtverband präsentiert den Filmabend. Als Zeitzeuge konnte Karsten Köhler, der damalige Klassensprecher, für ein anschließendes Filmgespräch gewonnen werden. Gedreht hat den Spielfilm über eine ostdeutsche Abiturklassen, die sich zur Schweigeminute für die Opfer des Ungarischen Volksaufstandes 1956 im Unterricht entscheidet, Lars Kraume. Beginnen wird die Veranstaltung um 17 Uhr. Unter der Telefonnummer 03563 2432 können noch Karten reserviert werden.