ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:01 Uhr

Spree in Spremberg steigt über die Ufer

Die Schwarze Elster führt am 01.06.2013 in Kleinkoschen bei Senftenberg (Brandenburg) Hochwasser. In Brandenburg sind viele Flüsse wegen der starken Regenfälle über die Ufer getreten. Vor allem im Süden des Landes an der Schwarzen Elster sei die Tendenz steigend, sagte ein Sprecher des Landesumweltamtes. Foto: Patrick Pleul/dpa
Die Schwarze Elster führt am 01.06.2013 in Kleinkoschen bei Senftenberg (Brandenburg) Hochwasser. In Brandenburg sind viele Flüsse wegen der starken Regenfälle über die Ufer getreten. Vor allem im Süden des Landes an der Schwarzen Elster sei die Tendenz steigend, sagte ein Sprecher des Landesumweltamtes. Foto: Patrick Pleul/dpa FOTO: Patrick Pleul (dpa-Zentralbild)
Spremberg. Bis zum Montagnachmittag wird die Spree in Spremberg über die Ufer treten und angrenzende Grundstücke überfluten: Diese Prognose kommt vom Rathaus der Stadt. So sei mit einem deutlichen Pegelanstieg zu rechnen. wr

Entlang der Spree ließen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung bereits alle Brückenunterführungen sperren. Der Chef des Fachbereichs für Ordnung und Sicherheit, Frank Kulik, erklärt: "Wir beobachten den Wasserstand ununterbrochen und bereiten weitere Sandsackreserven vor." Die betroffenen Grundstückseigentümer sollen nach Angaben des Rathauses "Vorkehrungen zum eigenen Schutz" treffen.

Am Montagvormittag lag der Pegel der Spree in Spremberg bei 3,55 Metern. Im Juli des vergangenen Jahres war er auf 3,78 Meter geklettert.