ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:06 Uhr

Fahrrad, Schwimmen und Laufen
Sportfreunde stellten sich dem elften Volkstriathlon

 6 Mannschaften und 35 Einzelteilnehmer messen sich in den Disziplinen Fahrrad, Schwimmen und Laufen an den Start.
6 Mannschaften und 35 Einzelteilnehmer messen sich in den Disziplinen Fahrrad, Schwimmen und Laufen an den Start. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Bei sommerlichen Temperaturen kamen am Sonntag zahlreiche Sportfreunde zusammen, um ihre Kräfte zu messen. Von Martina Arlt

Seit elf Jahren ist der Volkstriathlon für die Sportfreunde im Freizeitbereich ein willkommener Wettkampf, um sportlich aktiv zu sein. Die Wasserwacht sowie die Stadt Spremberg zeichneten sich für die Organisation dieses Events aus. Peter Reininger hält seine Wasserwachtler mit den 300 Mitgliedern stets zusammen. Bürgermeisterin Christine Herntier begrüßte am Sonntagmorgen die Sportlerschar, die in drei Disziplinen startete. An den Start gingen 6 Mannschaften und 35 Einzelsportler. Die Teilnehmer zwischen 7 und 65 Jahren kämpften um Bestleistungen. Sie reisten aus Cottbus, Forst, Hoyerswerda und Berlin an. Zu den Stammgästen gehörten auf jeden Fall auch diesmal Torsten, Ines, Lucy und Tony Jeinsch sowie Peter Hering.

Hartgesottene Freizeitsportler trotzen Temperaturen

Zu absolvieren waren 0,5 km Schwimmen, 19,0 km Radfahren und 4,6 km Laufen. „Bedanken möchte ich mich bei Claudia
Förster und Frank Kuhlee für die Unterstützung unserer beliebten Volkstriathlon-Veranstaltung. Behilflich sind uns aber auch die Stahlwaden und Mitglieder des Leichtathletikvereins. Auf jeden Fall geht heute jeder Teilnehmer mit einer Medaille nach Hause und drei Pokale für die besten Sportfreunde werden vergeben“, so Wasserwacht-Chef Peter Reininger. Sein Team stattete jeden Sportler mit Badekappe, Mineralwasser und Müsli-Riegel aus. Bei 30 Grad Hitze waren es wohl eher die hartgesottenen Freizeitsportler, die sich auf den Weg zum Schwimmbad Kochsagrund machten. „Es macht uns als Wasserwacht auch einfach Spaß, zu so einem nun schon traditionellen Event einzuladen. Dabei können die Freizeitsportler ihre Leistungen austesten und sind in netter sportlicher Gesellschaft“, so Birgit Fritzsche von der Wasserwacht.

Ergebnisse können ab Montag unter www.spremberger-triathlon.de nachgesehen werden.