ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:58 Uhr

Testspiel
„Spremberg Allstars“ spielen gegen FC Energie Cottbus

Spremberg. Freundschaftsspiel der Stadtauswahl gegen den Aufsteiger steigt am Sonntag auf dem Platz des SSV.

Am Sonntag um 17 Uhr empfängt die Spielerauswahl aller Spremberger Fußballklubs als gemeinsames „Allstar-Team“ den Drittligisten FC Energie Cottbus zum Freundschaftsspiel auf der Sportanlage in der Drebkauer Straße.

Steffen Kosel vom Spremberger SV 1862 freut sich: „Nach 2015 sind wir wieder Gastgeber für die beliebten Vorbereitungsspiele von Energie, und diesmal sogar gleich das erste Testspiel.“  Nach dem Wiederaufstieg ist das Freundschaftsspiel eine erste gute Gelegenheit, sich den neuen Kader um Trainer „Pele“ Wollitz aus nächster Nähe anzusehen und ganz nah an die Profifußballer aus Cottbus heranzukommen.

Die Spremberger haben sich diesmal aber ebenfalls deutlich verstärkt: „Wir machen diesmal ein Allstar-Team und lassen so die besten Spieler der Stadt auflaufen,“ sagt Kosel. „Außerdem haben so alle lokalen Vereine die Möglichkeit mitzuspielen“.

Binnen kürzester Zeit konnte mit den Trainern der Spremberger Fußballclubs ein lokaler Auswahlkader zusammengestellt werden, als die Zusage von Energie vorlag. Für die Spremberger Stadtauswahl wurde extra ein Trikotsatz in den Farbtönen der Stadt besorgt. „So eine kleine lokale Nationalmannschaft ist doch was Tolles für den gesamten Fußball und Vereinssport in Spremberg“, sagt der Präsident des Spremberger SV 1862, versichert aber auch: „Die heißen Stadtderbys mit der nötigen Lokalrivalität wird es auch weiterhin geben.“ Steffen Kosel setzt „mal mindestens auf ein Unentschieden“. Und schmunzelt.

Tickets für einen schnellen Einlass auf die Sportanlage gibt es im Internet (http://tickets.spremberg.online) oder am Sonntag ab 15 Uhr an der Stadionkasse in der Drebkauer Straße. Kinder bis 6 Jahre haben freiem Eintritt. Anstoß der Begegnung ist 17 Uhr.

Parkmöglichkeiten stehen rund um das Sportgelände zur Verfügung, der Sportplatz kann jedoch nur über die beiden Einlassbereiche Drebkauer Straße und Elsterweg betreten werden.

(js)