ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:49 Uhr

Leichtathletik
Spremberger Athleten in Dresden top

Spremberg. Mit einer kleinen Auswahl beteiligten sich die Leichtathleten des VfL Spremberg am 30. Kinder- und Jugendsportfest des Post SV Dresden. Ausgetragen wurden diese Wettkämpfe im Dresdener Heinz-Steyer Stadion. Von Ralf Finn

Bei günstigen Witterungsbedingungen erkämpften sich Sprembergs Leichtathleten eine Vielzahl guter Leistungen und Platzierungen. Insgesamt 20 Medaillen konnten am Ende mit nach Hause genommen werden. Hier ein kurzer Überblick:

Hardy Demel – AK M14 – gewann das Speerwerfen mit sehr guten 44,56m. 5,55m im Weitsprung und 12,04s im 80m Hürdenlauf bedeuteten jeweils Platz drei. In der gleichen AK belegte Anton Gallas im 80m-Hürdenlauf mit 11,70s Rang zwei. 12,58s im 100m Lauf und 41,69m im Speerwerfen reichten jeweils für Bronze.

Louis Jäkel durfte sich in der AK M13 über vier Medaillen freuen. Er gewann das Ballwerfen mit 53,50m; wurde im Weitsprung mit 4,82m und im 60m Hürdenlauf mit 10,54s jeweils Zweiter und im Hochsprung mit 1,35m Dritter. In dieser Altersklasse errang Max Matschke jeweils Platz zwei im 75m Lauf mit 10,71s und im 800m-Lauf mit 2:41,56min sowie Platz drei im 60m-Hürdenlauf mit 11,12s.

Auch Nicolas Unverricht erkämpfte sich seine Medaillen in der AK M13. Er wurde jeweils Dritter im Hochsprung mit 1,35m und im 75m Lauf mit 10,73s. Moritz Storp gewann Gold im 60m Hürdenlauf der M12 mit 11,26s. Bronze erkämpfte er sich im 800m Lauf mit 2:42,79min.

Melanie Scheiner (W12) reihte sich ebenfalls in den Reigen der Medaillengewinner ein. Sie wurde jeweils Zweite im 75m-Lauf mit 10,99s und im Ballwerfen mit 36,00m. Den 60m Hürdenlauf beendete Melanie als Dritte.