ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:04 Uhr

Spenden für Opfer des Neonazi-Angriffs

Spremberg. Spenden für Opfer des Neonazi-Angriffs Der Verein Opferperspektive mit Sitz in Potsdam hat einen Spendenaufruf für die Opfer des brutalen Neonazi-Angriffs vom 12. Mai am Jugendclub "Erebos" in Spremberg-Trattendorf gestartet. cw

Damals waren fünf jugendliche Besucher eines Konzertes im Jugendklub in ihrem Auto von teils vermummten Neonazis mit Schlagstöcken attackiert und verletzt worden. Dabei waren alle Autoscheiben zerstört und die Türen massiv beschädigt worden. "Wir wollen erreichen, dass die jungen Leute nicht auf den Kosten für ihr beschädigtes Auto sitzenbleiben", teilt Christoph Schulze vom Potsdamer Verein mit.

Spenden sind möglich an den Opferperspektive e.V., Konto 3813100 bei der Bank für So zialwirtschaft, BLZ 10020500. Als Verwendungszweck sollte "Punks Spremberg" angegeben werden. Mehr Informationen sind unter www.opferperspektive.de nachzulesen.