Rüdiger Mönch, Vorsitzender der Lausitzer Sterngucker: "Die Teleskope werden dann auf die zunehmende Mondsichel sowie den Planeten Jupiter ausgerichtet sein. Bei sternenklaren Sichtbedingungen kann man mit dem großen 50-Zentimeter-Spiegelteleskop bis in die Tiefen der Sommermilchstraße und des unendlichen Universums vordringen." Die Veranstaltung beginne um 19 Uhr. Bis zum Einbruch der Dunkelheit werde es einen Vortrag geben, mit dem die Besucher auf die Sternhimmelsbeobachtung eingestellt werden. Die Gäste sollten ihre Taschenlampen mitbringen, rät Mönch. kg www.lausitzer-sterngucker.de