| 02:32 Uhr

So bewerten Besucher City-Attraktivität

COTTBUS. (moe) Mit dem Projekt "Vitale Innenstädte 2016" ist das Institut für Handelsforschung (IFH) Köln der Rolle der Innenstädte auf den Grund gegangen im Umfeld von Digitalisierung und Verlagerung des Einkaufs ins Internet, Bevölkerungsrückgang, verändertem Konsumverhalten und einer immer älter werdenden Bevölkerung. Beteiligt hatten sich 121 Städte bundesweit.

Zum Beispiel Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Cottbus, Magdeburg. In der Ortsgröße 10 000 bis 25 000 Eeinwohner beteiligten sich 30 Städte, darunter Quedlinburg, Hagenow und Zittau. Überall wurden an zwei typischen Einkaufstagen, donnerstags und samstags, ganztägig Passanten befragt nach ihren Wünschen und Anforderungen an die Innenstadt, ihrem Einkaufsverhalten und Perspektiven. Ein Ampelsystem zeigt die Ergebnisse an. In Cottbus werden zum Beispiel ausreichend Parkmöglichkeiten vermisst und mehr verkaufsoffene Sonntage.