ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:30 Uhr

Kleine Welt ganz groß
Sie basteln an der Weihnachtsüberraschung

Die Spremberger Modelleisenbahner basteln eifrig an ihrer Eisenbahnanlage, denn in der Adventszeit 2018 soll es wieder eine Ausstellung in Spremberg geben.
Die Spremberger Modelleisenbahner basteln eifrig an ihrer Eisenbahnanlage, denn in der Adventszeit 2018 soll es wieder eine Ausstellung in Spremberg geben. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Zehn Modelleisenbahn-Freunde treffen sich regelmäßig und werden in der Vorweihnachtszeit ihre Anlage präsentieren.

Schon jetzt darf man gespannt sein, was die Spremberger Modelleisenbahner in der Vorweihnachtszeit dem Publikum präsentieren. Mehr als 40 Kassetten bilden dann eine große Platte. Unterstützt werden sie dabei von den Hobbybastlern Klaus Wende und Silvio Bogott. Die alle zwei Jahre stattfindende Ausstellung zur Adventszeit braucht Zeit: Schon jetzt wird gelötet, gesägt und geschraubt, um die kleinen Modelle originalgetreu darzustellen. Im 1:87 HO Maßstab entstehen in unzähligen Stunden kleine Kunstwerke auf der Platte. Aus einer Baumrinde zaubern sie Felsen, die auch einen Anstrich bekommen. Aus Sperrholz werden Rundbögen ausgesägt. Derzeit befindet sich eine Art Industriegelände auf den Modellplatten, ein Sägewerk und eine Ziegelei. Die Erweiterung der Anlage ist immer vorgesehen. So haben die Bastler auch in Anlehnung des Spremberger Stadtbahnhofes noch viele Ideen im Kopf. „Jeder hat so seinen Part, um an der Anlage mitzuwirken“, sagt Enrico Schulze. „Thomas Graf als Leiter der AG und ich bauen vorrangig Häuser. So entstehen schon im Vorfeld für den Bau eines Stadtbahnhofes Zeichnungen, um genau dieses Gebäude darzustellen.“ Auch das Spremberger Bergschlösschen entstand bereits im Kleinformat. 

Wer Ausdauer, Fantasie, Kreativität mitbringt und Lust am Basteln verspürt, kann gern dazustoßen (mittwochs ab 19 Uhr, Umformerstation Schomberg).