Während des Turniers in Kolkwitz setzten sich in der Gruppe A die Frauen der Ver- bandsliga-Elf des FC Energie als Staffelsieger durch. Sie gewannen alle ihre Spiele und verwiesen die Frauen der Freizeitelf von Frischauf Briesen auf den zweiten Platz. Dritter wurde das Team von Viktoria Cottbus. In der Gruppe B waren es die B-Mädchen vom FCE, welche sich durchsetzten. Es folgten die Mannschaften von der Spielgemeinschaft Spremberg und Willmersdorf.
In den Halbfinalspielen gewann die Verbandsliga-Elf des FCE gegen Spremberg mit 2:0 und die Mädchen des FCE bezwangen Briesen mit 3:2. Im spannenden Finale standen sich nun beide Teams des FC Energie Cottbus gegenüber. Bis zum regulären Spielende wurde es ein ausgeglichenes Spiel, wo beide Seiten nach ihren Möglichkeiten bis zum 3:3 verwandelten. Im fälligen Schießen vom Punkt war der Verbandsligist erfolgreich und sicherte sich so den Titel.
Die weiteren Platzierungen des Turniers: Zehnter wurde das Team aus Jänschwalde, Krieschow (9.), Lok Guben (8.), TV 1861 Forst (7.), Viktoria Cottbus (6.), SG Willmersdorf (5.), Frischauf Briesen (4.), SG Spremberg (3.).

Beste Torschützinnen : Nadine Kuhla (FCE), Josefine Burmeister (FCE/B-Mädchen) mit je 6 Treffern. Beste Torhüterin: Anja Zech (FCE/B-Mädchen). Beste Spielerin: Kathleen Mucha (Frischauf Briesen). (kuk)