ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:12 Uhr

Aus dem Tierheim
Die Oldies im Tierheim am Schäferberg

Spremberg. (ani) Das Tier, das am längsten im Tierheim am Schäferberg lebt, ist eine Katze. Das teilt die Tierheimleiterin Dr. Annett Stange auf RUNDSCHAU-Nachfrage mit. „Und zwar ist das unser Morchen“, sagt sie. Von Annett Igel-Allzeit

Morchen sei im Jahr 1999 aus Spremberg ins Tierheim gekommen und schon damals erwachsen gewesen. Und sie beweise, dass Tiere auch in einem Tierheim alt „wie Methusalem“ werden können. Der Hund, der am längsten in diesem Tierschutzligadorf wohnt, wird von allen Mitarbeitern Dicker genannt. „Er kam im Jahr 2005 zu uns", sagt Annett Stange, „und war als gefährlicher Hund eingestuft worden – der Grund, warum er immer noch bei uns ist.“ Während bei Morchen nicht genau bekannt ist, wie alt sie tatsächlich ist, sei der Dicke inzwischen 15 Jahre alt.